MENU Menu Button
Burgen, Schlösser, Festungen, Klöster und Museen
Festung Königstein
Zurück zur Übersicht Burgen und Festungen

 

Deko FESTUNG KÖNIGSTEIN

361 Meter hoch über der Elbe erhebt sich mächtig die Festung Königstein. Steht man am Fuße der Festung Königstein, kann man schon die Uneinnehmbarkeit dieser Festung erahnen.

Als "castrum in lapide regis" (Stein des Königs) wurde Königstein 1241 in einem Grenzvertrag des Königs von Böhmen genannt.

 

:: HISTORIE

Im Jahre 1459 gelangte die Festung an die Wettiner. Unter Herzog Georg dem Bärtigen wurde hier 1515 von den Wettinern ein Cölestinerkloster eingerichtet. Dieses bestand bis 1524. Nach der Auflösung des Klosters bauten die Wettiner Königstein zu einer wehrhaften Festung aus.

Um den Berg überhaupt bewohnbar zu machen, wurde in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts auf dem Königstein ein 152,47 Meter tiefer Brunnen gegraben und 1586 das erste Wasserhebewerk eingesetzt, dessen großes Tretrad bis 1871 von Soldaten und Fronarbeitern in Gang gesetzt wurde. Die Brunnenanlage befindet sich in einem 1735 von Jean de Bodt erbauten Brunnenhaus.

1589 entstand das Garnisionshaus als älteste Kaserne Deutschlands und 1594 das Zeughaus. Die Christians- oder Friedrichsburg wurde 1591 als Wachturm angelegt, diente später aber vornehmlich als Lusthaus. August der Starke bevorzugte letztere Funktion und ließ die Burg barock umgestalten.

Von der Friedrichsburg aus hat man einen wunderschönen Ausblick auf die Umgebung.

Die Georgenburg entstand 1619 unter Verwendung von Mauern der alten "Kaiserburg". Hier suchte Johann Friedrich Böttger als Gefangener des Königs nach einer Rezeptur zum Goldmachen. Diese Geschichte ist bestimmt jedem bekannt.

Den jungen Johann Friedrich Böttger hat seine Prahlerei, er könne Gold machen, fast das Leben gekostet, Sachsen hingegen die Erfindung des Porzellans beschert.

1708 gelang es Böttger nach langwierigen Experimenten eine besonders feste Keramik herzustellen, das sogenannte "Böttger-Steinzeug". Am 15. Januar 1708 wurde die erste Rezeptur für das weiße Hartporzellan gefunden. Bisher gab es nur in Japan und in China Porzellan.

Auf der Meißner Albrechtsburg wurde unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen eine Porzellanmanufaktur eingerichtet. Böttger blieb Gefangener des Königs. Erst 1714 wurde ihm die Freiheit zurückgegeben. Von Verzweiflung, Alkohol und Krankheit aufgezehrt, starb er jedoch schon 1719, im Alter von 37 Jahren.

Info

Festung Königstein gGmbH
01824 Königstein


Tel.: 035021 64-607

 

Festung Königstein

Festung Königstein

Albrechtsburg Meißen

Albrechtsburg Meißen

 

© Text und Fotos: Sylvia Wentzlau

 

weiter

 

 

Zurück zur Übersicht Burgen und Festungen

Schlösser, u.a. Schloss Weesenstein, Barockschloss Delitzsch Schlosser, u.a. Schloss Wolkentein, Wasserschloss Mitwitz Burgen und Festungen,  u.a. Burg Mildenstein, Burg Stolpen... Parks und Gärten, Gartenreich Dessau-Wörlitz, Barockgarten Großsedlitz... Klöster und Dome, Klosterpark Altzella, Kloster Buch... Bauernhofmuseen, Heimatmuseen DDR-Museen, Technische Denkmale... Spielzeugmuseen, Coburger Puppenmuseum, Deutsches Spielzeugmuseum Sonneberg...

 
Was gibt es zu entdecken:

u.a. Schlösser, Burgen, Festungen, Klöster, Parks.., Bauernhofmuseen / Heimatmuseen, DDR-Museen, Spielzeugmuseen

zum Seitenanfang