MENU Menu Button
Burgen, Schlösser, Festungen, Klöster und Museen
Renaissance-Schloss Nossen
Zur Übersicht Schlösser I

 

Deko SCHLOSS NOSSEN - I

Das Renaissanceschloss Nossen ist ein imposantes Bauwerk, das im Jahre 1268 seine erste urkundliche Erwähnung fand. Bis zum Jahre 1316 bewohnten die Ritter von Nuzzin die Schlossanlage. Nach den erwähnten Rittern besaßen die Bischöfe von Meißen das Schloss, später ging es in den Besitz des Klosters Altzella über.

Ab 1544 befand sich auf dem Schloss das neue kurfürstliche Amt Nossen. In der Zeit von 1554 bis 1557 erfolgte unter Verwendung des Abbruchmaterials aus dem Kloster Altzella der Bau des Saales im Westflügel des Schlosses. Danach erfolgten mehrere bauliche Veränderungen. Erwähnenswert ist zum Beispiel der Neubau des Südflügels in den Jahren 1628 bis 1630, die Umgestaltung des Nordflügels von 1667 bis 1669.

In dieser Zeit wurden auch die alten Burgreste abgetragen. Die Bauleitung hatte der Oberlandbaumeister W. C. von Klengel inne. Im 18. Jahrhundert interessierte sich dann niemand mehr für die Schlossanlage. Bekannt ist lediglich, dass sich hier im Jahre 1716 die schwerkranke Gräfin Cosel einen Monat vor ihrem Weitertransport nach Stolpen aufhielt. Außerdem wurde hier der berüchtigte Böttcher Eckold aus Lips Tullians Räuberbande bis zu seiner Hinrichtung im Jahre 1712 gefangengehalten.

In der Zeit von 1756 bis 1763 wurde das Schloss durch preußische Truppen schwer beschädigt. Ab 1775 nutzten verschiedene Ämter Schloss Nossen. Auch Napoleon verbrachte im Jahre 1813 eine Nacht auf dem Schloss, während seine Truppen die Stadt plünderten. Ab 1877 wurde das Nossener Schloss unter anderem als Gefängnis und Erziehungsanstalt genutzt.

Schloss Nossen - der Saalbau

Renaissance-Schloss Nossen

Saalbau, Wendeltreppe und Saalbau, Sterngewölbe

Renaissance-Schloss Nossen

Ausmalung Kaminzimmer

Im heutigen Museum befindet sich eine phantastische Bibliothek, in der 6000 Bände aus den Bereichen Theologie, Naturwissenschaft, Verwaltungs- und Heimatgeschichte untergebracht sind. Die Bibliothek ist allerdings nicht für die Öffentlichkeit, sondern lediglich für Forschungszwecke zugänglich.

Renaissance-Schloss Nossen

Renaissance-Schloss Nossen

Kontakt, Öffnungszeiten...

Staatlicher Schlossbetrieb
Schloss Nossen/Kloster Altzella
Am Schloss 3
01683 Nossen  

Tel.: 035242/ 5 04 30

Renaissance-Schloss Nossen

Renaissance-Schloss Nossen

Renaissance-Schloss Nossen

Renaissance-Schloss Nossen

Verlies im Südturm

Renaissance-Schloss Nossen

Gräfin Cosel - Gefangene in Nossen

Renaissance-Schloss Nossen

Weitertransport der Gräfin Cosel nach Stolpen.

Renaissance-Schloss Nossen

© Text und Fotos (besucht 23.8.2015): Sylvia Wentzlau

 

 

nächste Seite

 

Zurück zur Übersicht Schlösser I

Schlösser, u.a. Schloss Weesenstein, Barockschloss Delitzsch Schlosser, u.a. Schloss Wolkentein, Wasserschloss Mitwitz Burgen und Festungen,  u.a. Burg Mildenstein, Burg Stolpen... Parks und Gärten, Gartenreich Dessau-Wörlitz, Barockgarten Großsedlitz... Klöster und Dome, Klosterpark Altzella, Kloster Buch... Bauernhofmuseen, Heimatmuseen DDR-Museen, Technische Denkmale... Spielzeugmuseen, Coburger Puppenmuseum, Deutsches Spielzeugmuseum Sonneberg...

 
Was gibt es zu entdecken:

u.a. Schlösser, Burgen, Festungen, Klöster, Parks.., Bauernhofmuseen / Heimatmuseen, DDR-Museen, Spielzeugmuseen

zum Seitenanfang