MENU Menu Button
Burgen, Schlösser, Festungen, Klöster und Museen
Schloss Wolkenstein
Zur Übersicht Schlösser II

 

Deko SCHLOSS WOLKENSTEIN

In einer landschaftlich reizvollen Umgebung liegt das Schloss Wolkenstein. Das Schloss erhebt sich fast 80 Meter über dem Zschopautal. Die heutige Schlossanlage wurde auf einer historischen Burganlage, die vermutlich aus dem 12. Jahrhundert stammt, errichtet. Verantwortlich für den Bau der Burg zeichnen sich die Herren von Waldenburg.

Zur Herrschaft Wolkenstein gehörten die Stadt Wolkenstein und alle umliegenden Dörfer. Durch die zahlreichen Silber- und Zinnfunde entwickelte sich die Stadt Wolkenstein zu einer bedeutenden Bergstadt.

Wolkenstein war bis 1479 auch der Stammsitz der Herren von Waldenburg. Das männliche Geschlecht der Waldenburger erlosch im Jahre 1479, danach befand sich die Herrschaft Wolkenstein im Besitz der Wettiner.

Dokumente über die genaue Entstehungszeit der mittelalterlichen Burganlage liegen leider nicht mehr vor. Das heutige Schloss stammt aus dem 16. Jahrhundert.

Die mittelalterliche Burg diente zum Schutz eines Handelsweges nach Böhmen. Im Jahre 1505 machte Heinrich der Fromme die Stadt zu seiner Nebenresidenz. Auf dem Schloss hielt er sich vor allem während der Jagdsaison auf.

Bereits im Jahre 1536 zog die Reformation in Wolkenstein ein. Diese wurde durch das im Wolkensteiner Schloss stattfindende Heilige Abendmahl eingeleitet. Die Gattin Herzog Heinrichs war der lutherischen Lehre sehr zugetan.

Im Schloss erfolgten oft Umbauten. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts musste der Turm abgetragen werden. Bis 1951 befanden sich in der Schlossanlage ein Amtsgericht und eine Strafanstalt. Diese wurde Mitte der 50er Jahre geschlossen und Schloss Wolkenstein diente danach als Wohngebäude.

Im heutigen Museum können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, wie die Menschen des vorigen Jahrhunderts gelebt und gearbeitet haben. Außerdem werden Kostbarkeiten der erzgebirgischen Volkskunst gezeigt.

Eine Folterkammer mit dem Verlies ist bis in die heutige Zeit erhalten geblieben. Hier können Sie sich über die mittelalterliche Rechtssprechung informieren. In einer weiteren Ausstellung "Land der Amethyste" werden schöne einheimische Exemplare dieses Minerals gezeigt.

Info

Museum und Gästebüro Schloss Wolkenstein
Schlossplatz 1
09429 Wolkenstein

Schloss Wolkenstein

Was gibt es zu entdecken:

:: In der 1. Etage des Südflügels:

:: In der 2. Etage:

Der Fürstensaal und die Fürstenstube mit Wandmalereien und original erhaltenen Holzbohlendecken (bei Führungen, Sonderausstellungen oder Veranstaltungen).

Was gibt es noch zu entdecken?

© Text und Fotos: Sylvia Wentzlau

 

nächste Seite

 

Zurück zur Übersicht Schlösser II

Schlösser, u.a. Schloss Weesenstein, Barockschloss Delitzsch Schlosser, u.a. Schloss Wolkentein, Wasserschloss Mitwitz Burgen und Festungen,  u.a. Burg Mildenstein, Burg Stolpen... Parks und Gärten, Gartenreich Dessau-Wörlitz, Barockgarten Großsedlitz... Klöster und Dome, Klosterpark Altzella, Kloster Buch... Bauernhofmuseen, Heimatmuseen DDR-Museen, Technische Denkmale... Spielzeugmuseen, Coburger Puppenmuseum, Deutsches Spielzeugmuseum Sonneberg...

 
Was gibt es zu entdecken:

u.a. Schlösser, Burgen, Festungen, Klöster, Parks.., Bauernhofmuseen / Heimatmuseen, DDR-Museen, Spielzeugmuseen

zum Seitenanfang